Beschreibung

Die Ausstellung ist den vielen Öffnungen der innerdeutschen Grenze im Abschnitt zwischen Hessen und Thüringen im November und Dezember 1989 nach dem Fall der Berliner Mauer gewidmet. Anwohner in Ost und West berichten in Videos vom Leben an und mit den immer weiter verstärkten Sperranlagen und ihrer unerwarteten Beseitigung durch die friedliche Revolution in der DDR. Fotodokumente, Fernsehberichte, private Filme und Objekte erinnern an die Geschichte der Grenze und lassen die "kleinen Mauerfälle" auch noch nach dreißig Jahren zu einem emotionalen Erlebnis werden.


Bilder und Videos zur Veranstaltung:


Merkmale:
  • Eintritt: kostenpflichtig
  • Parkplätze: kostenlos
  • Behindertengerecht: nein
  • Sanitäre Anlagen/WC: ja
  • Hallenveranstaltung: Ja
Die Veranstaltung im Web:

Haftungshinweis

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen. Alle Angaben sind also ohne Gewähr.

Hinweis Sonn- und Feiertagsgesetz

Liebe Besucher! Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass in vielen Bundesländern auf Grund der diversen Sonn- und Feiertagsgesetze, Märkte erst verspätet stattfinden dürfen oder evtl. ausfallen können. Bitte erkundigen Sie sich vor einer jeden Anreise bei dem jeweiligen Veranstalter, ob die angekündigte Veranstaltung auch tatsächlich stattfindet! Mehr Infos zu Feiertagen finden Sie hier.

Kontakt zum Veranstalter